Home / Programm / 
So. 11.09.2022  |  17:00 Uhr  -  17:40 Uhr  | Werkeinführung und Konzert  | KULTURWELT

Johannes Brahms: Ein deutsches Requiem

Eine Totenmesse, die mit einer Seligpreisung beginnt und mit einer weiteren endet. Das „Deutsche Requiem“ von Johannes Brahms ist kein Werk für die Liturgie, sondern für konzertante Aufführungen. Brahms schuf mit großem Geschick und großer Bibelkenntnis eine persönliche Zusammenstellung biblischer Textstellen. Deren zentrale Aussagen sind die Endlichkeit des irdischen Daseins, die Tröstung der Hinterbliebenen und die bedingungslose Erlösung durch Gott. Fragen von Sünde und Schuld werden nicht gestellt; das Jüngste Gericht und die ewige Verdammnis nicht erwähnt!


Veranstaltungsort:
Sommerrefektorium Dom St. Pölten

18:00 Uhr Konzert in der Domkirche St. Pölten
cappella nova, Graz, Domkantorei St. Pölten
L’Orfeo Barockorchester,
Leitung: Otto Kargl


Referent*innen:
Dr. Gustav Danzinger
Musikwissenschafter
Zusatzinformation:

Die Teilnahme an der Werkeinführung ist kostenlos!

Veranstalter:

Festival Musica Sacra, Bildungshaus St. Hippolyt

Teilen Sie diesen Inhalt auf:

Top