Home / Programm / 
Do. 20.10.2022  |  19:00 Uhr  -  21:00 Uhr  | Vortrag  | BEZIEHUNGSWELT

Mama, nicht schreien!

Was förderlich und hinderlich ist, damit eine Erziehung und Familie gelingen kann, in der wir uns selbst treu bleiben können.

In diesem Impulsvortrag bezieht sich die Co-Autorin des Spiegel-Wissensbestsellers „Mama, nicht schreien!“ auf jene Momente, die vielen Eltern als ausweglos oder einfach grundlos wahrnehmen: Jene Momente, in denen das „emotionale Fass“ übergeht und es unmöglich scheint, die Mutter oder der Vater zu sein, die/der man eigentlich sein will.

Wie kann es zu solchen Situationen kommen? Wie können wir sie als Eltern verstehen und was können wir tun, um unseren Kindern trotz unserer inneren Überforderung zugewandt zu bleiben? Wie können wir bei uns bleiben und gleichzeitig unsere Kinder führen, wenn wir gefühlt gerade untergehen?

Im Anschluss wird es Raum für Mitgestaltung in Form von Fragen der Teilnehmer*innen geben.


Referent*innen:
Mag.a Sandra Teml-Jetter
Mag.a Sandra Teml-Jetter ist Pädagogin, psychologische Beraterin, Einzel-und Paarcoach sowie Eltern-und Familienberaterin. Sie arbeitet in ihrer eigenen Beratungspraxis, der »Wertschätzungszone«, und tritt nachhaltig für den emotionalen Klimawandel in Familien ein. Ihr Buch „Mama, nicht schreien!“, das sie gemeinsam mit der Bloggerin Jeannine Mik geschrieben hat, wurde zum Spielgel Bestseller und ist mittlerweile in 10 Sprachen übersetzt. Ihr zweites Buch „Keine Angst, Mama!“ ist im Mai 2021 erschienen. Sandra Teml-Jetter ist Mutter von drei schon recht erwachsenen Kindern und lebt in einer Partnerschaft in einer bunten Patchworkkonstellation.
www.wertschaetzungszone.at
Kursbeitrag:
€ 10,—
Für aktive Caritas-Tagesmütter und Tagesväter kostenlos
Veranstalter:

Caritas der Diözese St. Pölten, Tagesmütter – Tagesväter

Mitveranstalter:

Bildungshaus St. Hippolyt

Teilen Sie diesen Inhalt auf:

Top