Home / hiphaus / Neuigkeiten / 

Betrachten und aktiv werden - KUNST KANN bis 19. September

Die Projektpartner*innen Marc Wellmann (Berlin), Franz Moser (St. Pölten), Dagmar Frick-Islitzer (Liechtenstein)

Franz Moser mit den österreichischen beitragenden Künstler*innen Maria Seisenbacher, Sun Min Kim, Clemens Salesny

Exemparisches Werk und Lernstation von Peter Senoner, Südtirol

Clemens Salesny und Clemens Wenger gestalteten die Eröffnung musikalisch

Blick in die Lernplattform am Eröffnungsabend

Das Publikum im Festsaal bei der Eröffnung

Die Ausstellung und Lernplattform wurde erfolgreich eröffnet und lädt zur Kunstbetrachtung und zum aktiven Einüben in künstlerische Haltungen ein.

Die europäische Vermittlungs-  und Lernplattform KUNST KANN wurde jetzt im Bildungshaus St. Hippolyt eröffnet.

Die Plattform vereint 12 künstlerische Positionen aus Italien, Deutschland, Liechtenstein und Österreich. Die Künstler*innen sind dabei jeweils mit einem Kunstwerk einem Interviewvideo und einer Lernstation vertreten, an der Besucher*innen eingeladen sind sich in künstlerische Haltungen/Herangehensweisen einzuüben.
Die Schau wird bis 19. September im Bildungshaus St. Hippolyt präsentiert, zuvor machte sie in Vaduz, Berlin und Südtirol Station. Führungen für Gruppen oder alle Interessierten gerne nach Vereinbarung unter f.moser@kirche.at gerne möglich!

Die Eröffnung war am Mittwoch, dem  16. Juni 2021 um 19 Uhr:
mit den Kurator*innen und den österreichischen Künstler*innen Sung Min Kim, Clemens Salesny, Maria Seisenbacher
Musik: Clemens Salesny, Saxophon und Mroztronium | Clemens Wenger, Klavier und Keyboards

Ausstellung und Lernplattform Künstlerbrille®
17. Juni bis 19. September 2021

Montag bis Samstag von 8:00 bis 17 Uhr und sonntags 8:00 bis 12:00 Uhr
(nicht ganz regelmäßig geöffnet – bitte telefonisch nachfragen: 02742 352 104 – 1. bis 15.8. geschlossen)
Gerne werden nach Vereinbarung Gruppenführung angeboten – Mail an f.moser@kirche.at
 

Teilen Sie diesen Inhalt auf:

Top