Home / hiphaus / Neuigkeiten / 

Das Verhältnis Frau - Mann in Bibel und Koran

Vortragsabend und Studientag zur Geschlechtergerechtigkeit in Islam und Christentum

Seit einigen Jahren wird unter der Leitung von Mag. Hans Bruckner jährlich ein "Islamseminar" vom Diözsankomitee Weltreligionen, der Kirchlich-Pädagogischen Hochschule, dem Katholischen Akademikerverband, dem Katholischen Bildungswerk und dem Bildungshaus St. Hippolyt gemeinsam veranstaltet.

Heuer stand das Thema
Geschlechtergerechtigkeit im Islam
auf dem Programm, deswegen war themenbezogen auch die Katholische Frauenbewegung Mitveranstalter.

Am Eröffnungsabend gingen Mag. Amena Shakir und Dr. Agnethe Siquans dem Verhältnis Frau Mann in Bibel und Koran nach.

Dabei zeigten sich sehr große Übereinstimmungen zwischen den beiden Traditionen:
Trotz der historisch bedingt androzentrischen Verfassung beider heiligen Schriften, gehen beide Grundurkunden von der Gleichwertigkeit der beiden Geschlechter aus. Sowohl in der christlichen als auch in der muslimischen Tradition und Geschichte gingen und gehen die Übersetzungen und Auslegungen wirkmächtig in die Richtung der Bevorzugung der Männer, was bis heute in beiden Religionen nachwirkt.

Am Studientag am Samstag wurden Korantexte vertiefend interpretiert und anhand von ausgewählten Texten aus Presse und Wissenschaft auch das Bild und die Realität des Geschlechterverhältnisses im heutigen Islam betrachtet.

Wir freuen uns besonders, dass auch neun Musliminnen und Muslime (Studierende der IRPA) an der Veranstaltung teilgenommen haben, und es so zu interessanten, bereichernden, persönlichen Begegnungen kommen konnte.




Demnächst liegen unter Downloads die zentralen Texte zum Nachlesen bereit!

Franz Moser

Teilen Sie diesen Inhalt auf:

Top