Home / hiphaus / Neuigkeiten / 

Unser Vortrag als „Schutzimpfung gegen Depressionen“

Depressionen sind häufig! Jeder Vierte von uns macht irgendwann in seinem Leben eine Depression durch.  ABER: Depressionen sind erfolgreich behandelbar!

Information ist wie eine „Schutzimpfung gegen Depressionen“. Die breite Information und dadurch Bekanntheit der Krankheit und ihrer möglichen Symptome trägt dazu bei, Depressionen frühzeitig zu erkennen und die für die/den Betroffene/n passenden Mittel und Wege zur Genesung zu finden.

Die zahlreichen OnlineteilnehmerInnen wurden beim Vortrag trialogisch, umfassend und sehr berührend informiert: 

  • Anna Entenfellner, Gesamtleiterin Sozialarbeit PSD Caritas St.Pölten
  • Christine, die Expertin auf Grund der eigenen Erfahrungen mit Depression und
  • Inge, eine Mutter, die ihre Tochter seit vielen Jahren begleitet

Menschen, die von Depressionen betroffen sind, sind schwer krank – es sind aber keine körperlichen Symptome nachweisbar. Die gedrückte Stimmung, reduzierte Aktivitäten, die Müdigkeit und die eigenen Selbstvorwürfe und Schuldgefühle führen zu Einsamkeit und Isolation. Die Ursachen sowie die Wege zur Genesung sind vielseitig. Gute Information und die richtigen AnsprechpartnerInnen sind besonders wichtig! 

Die Präsentation von Anna Entenfellner zum Thema "Depression kann jeden treffen" steht Ihnen hier als Download (1.010 KB) zur Verfügung - bitte anklicken!


Hilfreiche Informationen finden Sie online auf:

Ein finanzielle Unterstützung für das Pflaster für die Seele - die Übernahme von Kosten für Behandlungen - wird aktuell vom Berufsverband österreichischer PsychologInnen BÖP gefordert: die Online-Petition „Für eine bessere Versorgung von Menschen mit psychischen Erkrankungen in Österreich!“ kann hier unterzeichnet werden. 

„Mögen Sie sich wie Sie sind! Aber machen Sie sich auf die Reise zu Ihrer eigenen Einzigartigkeit! Sie sind liebenswürdig und einzigartig (einzig in Ihrer liebenswerten Art)! Lieben Sie sich selbst!“ so das wichtige Schlusswort, dass Christine uns mit auf den Weg gibt! 

 

Der Vortrag wurde mit der Caritas PsychoSozialer Dienst/Diözese St. Pölten und in Kooperation mit NÖGUS, Tut gut!, European Alliance Against Depression, HSSG veranstaltet.

 

Teilen Sie diesen Inhalt auf:

Top