Home / hiphaus / Neuigkeiten / 

Wie geht’s weiter? ... nicht stehenbleiben!

Unser neuer Newsletter mit Gedanken von Abt Burkhard Ellegast (1931-2022) und Veranstaltungshinweisen für die nächsten Wochen.

Liebe Freundinnen und Freunde des Bildungshauses St. Hippolyt!

In einem Kapitel "Benedikt war ein Suchender" schreibt der bedeutende, kürzlich 90-jährig verstorbene Abt em. des Stiftes Melk Burkhard Ellegast:

"Wir werden in diese Welt hineingeboren, wachsen heran und gestalten unser Leben immer mehr nach unseren Vorstellungen, sind auf der Suche nach einem Sinn im Leben, werden dabei ständig verlockt, uns gehen zu lassen, langsamer zu werden, vielleicht überhaupt stehen zu bleiben. [...]
Wenn man meint, man sei nun im Wesentlichen fertig, so ist das ein großer Irrtum. Wir kommen immer wieder in neue Situationen, lernen neue Menschen kennen, werden älter und damit wird manches anders. Da ist es wichtig, dass man offen bleibt für alles und jedes, was das Leben uns bringt, uns abverlangt. Man ist einfach nie fertig.
Benedikts Leben zeigt, was da nicht alles reifen kann, was möglich ist, was in uns steckt, wie man sich selbst viel besser  und bewusster verwirklicht. Für ihn ist das Weiterschreiten im Miteinander und im Glauben so wesentlich. Das Leben behält damit eine gewisse Dynamik. Es ist und bleibt interessant."


Bei allen Ungewissheiten und Entzogenheiten dieser Tage, ist doch eines klar:
Es kann, wird und soll nicht wieder normal weitergehen - wie vor der Pandemie, wir müssen, können und sollen weiterschreiten, nicht stehen bleiben.
Wir alle versuchen es, so gut wir können.

Abt Burkhards Motto war: "MACH ES ANDERS!"
In diesem Sinn eine gute Zeit des Weiter- und Voranschreitens!

Ihr Franz Moser
Pädagogischer Mitarbeiter

Zum Newsletter online (Link)

 

 

Teilen Sie diesen Inhalt auf:

Top