Home / Programm / 
Fr. 07.01.2022  |  18:00 Uhr -  So. 09.01.2022  |  12:00 Uhr  | Persönlichkeitsbildende Schreibwerkstatt  | INNENWELT

Meine Hängematte und türkisblaues Meer im Alltag

Schreiben und Achtsamkeit

Die Sehnsucht, in ferne Länder zu reisen, hat sich während der Pandemie ins Unermessliche gesteigert. Was hat es mit dieser Sehnsucht auf sich? In ihr steckt unser Appetit auf Neues, auf Abenteuer und Fremdheit. In ihr versteckt sich das Bedürfnis nach Abstand vom Alltag. Und was noch? - In ihrer Ruhestudie hat Claudia Hammond herausgefunden, dass das Lesen für die meisten Menschen die leichteste und schönste Möglichkeit ist, zur Ruhe zu kommen. Unter anderem ist empirisch nachgewiesen, dass wir beim Lesen Ferien vom Alltag nehmen und in fremde Welten, Gefühle und Gedanken eintauchen. Auf diese Weise bereichern wir die eigene Biografie um neue Erfahrungen.

In der Schreibwerkstatt greifen wir auf, was dich in Büchern an Gefühlen und Erlebnissen Fremder zuinnerst anrührt. Was dir daran besonders auffällt und nah kommt. Wir nehmen uns Zeit, das Erleben mitzuteilen, im Rollenspiel umzusetzen und darüber zu schreiben. Daraus machst du autobiografische Poesie: Prosastücke und Gedichte. So tauchst du ein ins Fremde, verarbeitest es und das Neue wird dir zu eigen. In der Kleingruppe gibt es Möglichkeit zum Vorlesen und Resonanz zu teilen.


ReferentInnen:
Mag.a Monika Tieber-Dorneger
Theologin, Leiterin von Persönlichkeitsbildenden Schreibwerkstätten DGPB® Lehrbeauftragte KC Poesie- und Bibliotherapie EAG
www.schreibflow.at
Mag. Franz Moser
Theologe und Pädagog. Mitarbeiter im Bildungshaus St. Hippolyt

Teilen Sie diesen Inhalt auf:

Top