Home / hiphaus / Neuigkeiten / 

HiphausWeltenBummeln 2018: Fest zur Eröffnung und Segnung der neuen Räumlichkeiten

Das Bildungshaus St. Hippolyt durfte sich am Freitag, 28. September über einen historischen Tag freuen: Nach nur 4 Monaten Umbauzeit segnete und eröffnete Bischof Dr. Alois Schwarz die umgehend und tiefgreifend neu gestalteten Bereiche des Eingangs, Cafes und Hippolytsaales.

In seiner Ansprache betonte der Diözesanbischof die Bedeutung der Erwachsenenbildung im Gesamtauftrag der Kirche und ermutigte die Verantwortlichen weiterhin zu anspruchsvollen, herausfordernden Inhalten und Formaten auf Augenhöhe mit allen Weltanschauungen und Positionen. Mit einer den neuen Räumen analogen Offenheit möge sich das Bildungshaus auch in Zukunft in den gesellschaftlichen Diskurs einbringen, so Bischof Schwarz.

Direktor Erich Wagner-Walser und Rektor Dr. Gottfried Auer konnten zahlreiche Gäste zu diesem besonderen Anlass begrüßen, zum einen Vertreter von Stadt, Land, Erwachsenenbildung und Kirche, zum anderen viele viele Interessierte, die mit dem Bildungshaus verbunden sind.

Den Festvortrag hielt an diesem Abend der Künstlerseelsorger P. Dr. Gustav Schörghofer SJ zum Thema „Wie entsteht ein atmender Raum?“. Er stellte dabei sehr vielfältige Perspektiven zu Qualität und Leben von Räumen in verschiedensten Facetten vor. Hier können Sie den gesamten Vortrag nachlesen:

Festvortrag P. Gustav Schörghofer SJ (pdf)

Die beiden Musiker von Tronicello, Taner Türker und Matthias Lackenberger, bereicherten den Abend mit Musik mit Cello und Electronics.

Abrundend stellten die beiden Architekten, Di Markus Schuster und DI Andreas Votzi die Grundideen ihrer Gestaltung vor.

Bei Musik vom Jazztrio SAY YES & keep swinging mit Sängerin Eveline Skarek, Gespräch und gemütlichem Beisammensein wurde bei gutem Hiphaus-Essen und -Trinken bis in den späten Abend der gelungene Umbau gefeiert.

 

Weitere Eindrücke und Fotos finden Sie hier auf unserer Facebook-Seite!

Teilen Sie diesen Inhalt auf:

Top