Home / Programm / 

Archiv - Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden!

Mo. 09.10.2023  |  18:30 Uhr  -  21:00 Uhr  | Ausstellungseröffnung  | KULTURWELT

Bilder aus Theresienstadt 1942–1943

Das gezeichnete Tagebuch von Gisela Rottonara (1873–1943)

Gisela Rottonara, geb. Tauber, wurde am 10. Juli 1942 in das Ghetto und Konzentrationslager Theresienstadt deportiert und erlag den katastrophalen Bedingungen am 23. Jänner 1943. In diesem halben Jahr begann sie, ein gezeichnetes Tagebuch zu führen. Unmittelbar vor ihrem Tod übergab sie 63 Bleistiftzeichnungen einer Mitgefangenen, sie sind seither in Familienbesitz. Heute, 150 Jahre nach ihrer Geburt und 80 Jahre nach ihrem Tod, werden diese eindrucksvoll genauen und berührenden kleinen Bilder erstmals öffentlich präsentiert.

Kuratierung: Dr. Benjamin Grilj (Injoest)

Kooperation: Dr.in Rosemarie Burgstaller (Inst. für Zeitgeschichte der Univ. Wien)

Gestaltung: Mag.a Renate Stockreiter

Eröffnung: Montag, 9. Oktober 2023, 18.30

Die Ausstellung ist bis 22. 12. 2023 zu sehen.


Veranstalter:

Institut für jüdische Geschichte Österreichs, Bildungshaus St. Hippolyt

Top